Therapie mit Nasenmaske

Die bekannteste und wirksamste Therapie gegen Schlafapnoe

ist die Verwendung nächtliche Überdruckbeatmung mit Nasen-

maske, die so genannte CPAP-Therapie

(CPAP = Continuous Positive Airway Pressure).

 

Das CPAP-Gerät hält die Atemwege frei

Ein Atemgerät erzeugt mit einem anhaltenden sanften Luftstrom

einen konstanten Überdruck. Dieser hält die oberen Luftwege

sowie die Gaumen- und Rachenpartie wie ein Luftkissen offen,

sodass die Atmung nicht mehr unterbrochen wird.

 

An die Nasenmaske des CPAP-Gerätes muss man sich erst etwas

gewöhnen. Deshalb ist eine sorgfältige Anpassung der Nasenmaske
besonders wichtig.

CPAP-Geräte und Zubehör können bei der Lungenliga gemietet oder gekauft werden.

 

In der Regel kommt die Krankenkasse für die Kosten auf.

Lungenliga Zentralschweiz | Schachenstrasse 9 | 6030 Ebikon | Tel.: 041 429 31 10 | » E-Mail