Referenzen von Kunden und Teilnehmenden

Schlafapnoe Schulung für unsere Mitarbeiter

Der sehr interessante und informative Schulung wurde von allen Anwesenden sehr geschätzt. Er zeigte auf, dass jeder Mensch gut auf seinen Körper hören und achten sollte. Die Aussage eines LKW-Fahrers, hat uns verwundert. Er erzählte am Kurs, dass er auf kurzen Strecken (Nahverkehr) grosse Schwierigkeiten hatte sich zu konzentrieren. Teilweise war er sogar nahe an einem Sekundenschlaf. Seit seiner Behandlung bei der Lungenliga sind sämtliche unangenehmen Symptome verschwunden. Er ist generell viel erholter und kommt entspannter zur Arbeit.
Fazit: Schlafapnoe ist absolut keine „Fernfahrer-Krankheit“. Eine Behandlung trägt zur Gesundheit, Verkehrssicherheit sowie zu einem guten Arbeitsklima bei.

Müller Christoph, Leiter Transport, Düring AG Ebikon

www.duering.ch

Interview mit Walter Marti, Leiter Personal PostAuto Schweiz AG und Mitglied der Geschäftsleitung

Warum lässt PostAuto Schweiz AG ihr Fahrpersonal an Schulungen der Lungenliga teilnehmen?
Walter Marti: Uns ist es wichtig, dass unsere Fahrerinnen und Fahrer die Zeichen einer Schlafapnoe erkennen und wenn nötig abklären und behandeln lassen. Denn sie transportieren täglich Menschen und haben eine grosse Verantwortung.
Wie geht das Unternehmen damit um, wenn bei einem der Fahrer Schlafapnoe diagnostiziert wird?
Er wird krankgeschrieben und darf nicht fahren. Aber um seinen Job fürchten muss niemand. Wir suchen mit Betroffenen eine Lösung, setzen sie zum Beispiel für eine Weile in anderen Bereichen ein. Und sobald die Therapie läuft, dürfen sie in der Regel wieder fahren.
Würden Sie die Schulung anderer Arbeitgebern empfehlen?
Auf jeden Fall! Wenn das Unfallrisiko dadurch vermindert wird, profitieren davon nicht nur Fahrer und Fahrgäste, sonder auch wir als Arbeitgeber.

Rückmeldung von Frau N. Gembler, COOP

"Wir haben die Zusammenarbeit mit der Lungenliga sehr wertvoll erlebt. Die Schulungen, mit welchen wir unsere Chauffeure zum Thema "Schlafapnoe" sensibilisieren wollten, wurden von der Lungenliga sehr professionell durchgeführt und kam - trotz anfänglicher Skepsis - bei unseren Mitarbeitenden gut an.
Die Lebensqualität und Fahrtüchtigkeit bei den von einer Schlafapnoe betroffenen Mitarbeitenden konnte dank geeigneten Massnahmen merklich verbessert werden."
Nadine Gembler, Leiterin Personal/Ausbildung national

Statement von Urs Stadelmann, Fahrschule Stadelmann

"Ich habe den Unterricht der Fachfrauen als sehr kompetent erlebt. Sie hat es verstanden in der „Chauffeurensprache“ zu unterrichten. Durch den Test wurde einigen Chauffeuren bewusst, dass die Symptome auf Sie zutreffen. Könnte man die Vor-Abklärungen etwas schneller abschliessen wäre dies sehr hilfreich.
Aus Rückmeldungen von betroffenen Chauffeuren wurde eines klar; Ihre Lebensqualität hat sich massiv verbessert. Aus Sicht der Verkehrssicherheit ist dieses Schulungsmodul sehr zu empfehlen".

Urs Stadelmann, Leitung    Fahrschule Stadelmann Malters

Aussage von Chauffeuren nach der Schulung

"Zuerst dachten wir, dass es langweilig wird aber dann waren wir positiv überrascht wie spannend die Lungenliga das Thema Schlafapnoe im Strassenverkehr gebracht hat…

Es ist auch eine gute Auflockerung während eines Schulungstages – trotzdem nehmen wir es ernst".

Lungenliga Zentralschweiz | Schachenstrasse 9 | 6030 Ebikon | Tel.: 041 429 31 10 | » E-Mail